Die neue Orgel für St. Margareta Neunkirchen

Disposition

Die Disposition der Merten-Walker-Orgel in St. Margareta Neunkirchen:

I. Manual Great / C – c‘‘‘‘ II. Manual Swell / A C – c‘‘‘‘ II. Manual Swell / B
Bourdon 16’ Open Diapason 8’ Corno di Basso 16’
Large Open Diapason 8’ Pr. Viola da Gamba 8’ Trumpet 8
Small Open Diapason 8’ Lieblich Gedackt 8’ Clarinet 8’
Hohl Flute 8’ Voix celestes 8’ Clairon 4’
Principal 4’ Principal 4’ Tremulant
Harmonic Flute 4’ Rohr Flute 4’  
Fifteenth 2’ Twelfth 2 2/3’ n  
Mixtur 3-4 ranks n Prinzipal 2’  
Trumpet Harmonic 8’ Terz 1 3/5‘ n  
  Mixtur 3 ranks  
Pedal C – f‘ III. Manual Echo / Alte Kirche C – c‘‘‘‘ Echo-Pedal / Alte Kirche C – f‘
Acoustic Bass 32’ Ex. Rohr Flute 8‘ Bourdon 16‘
Open Diapason 16’ Bourdon 8‘ Gedacktbass 8‘ Ex.
Bourdon 16’ Salicional 8‘  
Octave 8’ Pr. Prinzipal 4‘ Pr.  
Bass Flute 8’ Ex. Flöte 4‘  
Octave 4‘ Ex. Nasard 2 2/3‘  
Trombone 16‘ Piccolo 2‘  
Trompete 8‘ Ex. Oboe 8‘  
  Tremulant  

Pr. = Prospekt | Ex. = Extension | n = neu

Alle Normalkoppeln und Sub. und Sup.- Oktavkoppeln.

Noch ist die Orgelanlage in St. Margareta nicht komplett. Es fehlt das Orgelwerk für die alte Kirche. Dieses Werk mit seinen zehn Registern stellt eine wichtige und unverzichtbare Ergänzung der Hauptorgel dar. Das III. Manual des Hauptspieltisches ist für diese „Choir-Organ“ vorgesehen. Die Register und die Technik für dieses Werk sind vorhanden. Wir hoffen, dass sich auch für dieses Instrument genügend Unterstützer finde.

Hier noch ein interessanter Link:

Unser Artikel bei Sat1

Zurück zur Projektübersicht